Gewinner_innen 2021

Im Rahmen der Frankfurter Buchmesse und dem Bookfest City wurde der Selfpublishing-Buchpreis am 23.10.2021 in der Eventlocation Romanfabrik in den drei Hauptkategorien Belletristik, Kinder- und Jugendbuch sowie Sachbuch/Ratgeber und in der Sonderkategorie Lyrik verliehen. Der begehrte Buchpreis ist mit über 24.000 € dotiert und setzt sich aus einem attraktiven Preisgeld und einem lukrativen Marketingpaket zusammen. Insgesamt sind 1.138 Bücher eingereicht worden – vier Titel haben es geschafft, den „Selbie“ der jeweiligen Kategorie mit nach Hause zu nehmen.

Die außergewöhnlichen Gewinnertitel

Preisträger Selfpublishing-Buchpreis 2021

In der Kategorie Belletristik konnte unser Mitglied Juri Susanne Pavlovic mit ihrem Titel „Ganz dringend ans Meer“ überzeugen. Der mystische Jugendroman „Aus Asche & Nacht“ von Sabrina Milazzo gewinnt in der Kategorie Kinder- und Jugendbuch. Reiseblogger und Mitglied Mirko Seebeck räumt mit seinem alternativen Reiseführer „Breslau (Wroclaw) – Ein alternativer Reiseführer – 100 außergewöhnliche Orte, die man nicht verpassen sollte“ in der Kategorie Sachbuch/Ratgeber den gefragten „Selbie“ ab. Und zum ersten Mal wurde auch in der Sonderkategorie Lyrik ein Selbie vergeben, den Martin Ebner, Renate Fuchs und Ralf Wolf für ihr Gemeinschaftswerk „Neunzehn Gedichte – Zeitgenössische Lyrik“ mit nach Hause nehmen durften.

Ganz dringend ans Meer Susanne Pavlovic

Ein emotionales und bewegendes Buch: Juri Susanne Pavlovic holt sich den „Selbie“ in der Kategorie Belletristik.

Der Gewinnertitel des Selfpublishing-Buchpreises in der Kategorie Belletristik ist das Buch „Ganz dringend ans Meer“ von Juri Susanne Pavlovic. Besser unter dem Namen „Textehexe“ bekannt, arbeitet Juri als freie Lektorin, schreibt Fachartikel für Autor*innenzeitschriften wie der „Federwelt“ oder dem „Selfpublisher“ und steht als Referentin zu Lektoratsthemen zur Verfügung. Nicht nur andere Selfpublisher*innen begleitet Juri, sondern sie bringt auch ihre Werke in Eigenregie heraus. Bereits in der Vergangenheit gewann sie den Deutschen Phantastik Preis und kann mit ihrem zeitgenössischen Roman an diesen Erfolg anknüpfen. Das Buch lässt seine Leser*innen mit Hoffnung im Herzen und einer Träne im Auge zurück, so Martina Raschke von tolino-media, die stellvertretend für die Belletristik-Jury spricht.

 

 

 

Wroclaw Breslau von Mirko Seebeck

Im Reiseführer von Mirko Seebeck zu seiner zweiten Heimat Breslau sucht man vergeblich nach Shoppingtipps und Hotelempfehlungen. Vielmehr warten außergewöhnliche Orte und Geschichten auf Lesende.

Mit „Breslau (Wroclaw) – Ein alternativer Reiseführer – 100 außergewöhnliche Orte, die man nicht verpassen sollte“ nimmt Mirko Seebeck Lesende mit in Polens viertgrößte Stadt Breslau. Ursprünglich auf Wurzelsuche, verliebte sich der Autor in das Flair und die ungewöhnlichen Geschichten der Stadt, sodass aus seiner Leidenschaft ein Reiseblog entstand. Und diesem entsprang der preisgekrönte Reiseführer. Fürs Selfpublishing entschied sich Mirko Seebeck, da er freie Hand bei der Gestaltung behalten wollte und sich Verlage in aktuellen Zeiten weniger Reiseführer einkaufen.

Das Event im Rahmen der Frankfurter Buchmesse

Die Preisverleihung wurde von Vera Nentwich moderiert und für Daheimgebliebene live gestreamt. Die Aufzeichnung ist online auf unserem YouTube Kanal zu finden.

Detaillierte Informationen zu den Gewinnertiteln findest du hier.


Interesse am Verband?

Abonniere unseren kostenlosen Newsletter. Wir werden Dir einmal im Monat Informationen zum Selfpublishing und den aktuellen Entwicklungen in der Buchbranche zukommen lassen und dich über neue Verbandsaktionen informieren.

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Schreiben Sie uns

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account