:
Beschreibung: Neuauflage

Im zweiten von drei Bänden der Phandra-Reihe steht noch immer Camryn – Cam – im Mittelpunkt des Geschehens, doch der Krieg gegen die Drachen hat durchaus auch bei anderen Wegbegleitern seine Spuren hinterlassen. Es gilt nicht nur, die Wunden zu heilen und Phandra wieder aufzubauen und zu neuer Blüte zu führen, sondern auch ein friedliches Miteinander mit den Drachengeborenen zu finden.

Die Auffindung eines leeren Amuletts – ausgerechnet in einer Höhle, wie sie den Drachen zugesprochen wird – wirft neue Fragen, Unsicherheiten und Ängste auf. Dazu kommt, dass sich in der Person des erst wenige Jahre alten Takar das Erbe der Phönixe und der Drachen vereint!

Cam wird von finsteren Träumen geplagt, in denen sowohl Höhle als auch das Amulett eine Rolle spielen. Inwieweit ihre neuen Freunde – so es denn Freunde sind! – eine Rolle bei der Lösung dieses neuen Rätsels spielen, ist offen.

 

„Der Drachengeborene“, Band 2 der Reihe, beleuchtet die Veränderungen innerhalb Phandras, die Veränderungen, die insbesondere Cam durchgemacht hat, und neben ihrer Partnerschaft mit Jared auch die Konflikte, die buchstäblich überall noch lauern. Hier kommen verschiedene Handlungsträger zu Wort!


Klappentext: „Ein Phönixgeborener steht also vollautomatisch für das Gute? Du denkst, die Geburt bestimmt, ob man bedrohlicher Drache ist oder guter Phönix? Sieh mir in die Augen: Ich weiß sehr, sehr genau, dass geburtliche Abkunft nichts bedeutet!“

Der Krieg gegen Dragan ist noch immer lebendig in den Köpfen der Menschen – auch im wiederaufgebauten Born, wo sich die ersten Drachen niedergelassen haben.
Während dort Sanara verzweifelt hofft, dass der inzwischen fünfjährige Takar keinerlei Drachenerbe in sich trägt, versucht Fendor, einst Dragans oberster Befehlshaber, ihren
gemeinsamen Sohn zumindest von fern im Auge zu behalten.

Cam – Camryn – und Jared ihrerseits tun als Phönixe alles, um Phandras Wunden zu heilen. Doch bei Sanara beißt auch Cam auf Granit, spätestens nachdem sie von Fendors Vaterschaft erfahren hat und dennoch Vertrauen zu diesem fasst.

Was hat es ausgerechnet in diesen Zeiten mit dem leeren Amulett auf sich, das Abram, nun der älteste Phönix, in einer verborgenen Höhle voller Wandmalereien findet? Weshalb reagiert dieses insbesondere auf Fendor und Takar? Und was bedeuten die dunklen Träume, denen Cam hierauf ausgesetzt ist?


Zusätzliche Daten

Veröffentlichungsdatum: 14.12.2021
Umfang: 656 Seiten
ASIN: 3755756617
ISBN: 9783755756613
Teil einer Serie: ja
Nummer in der Serie: 2
Im Selfpublishing veröffentlicht?: ja
Jugendbuch: nein
Geeignet ab: 13
Geeignet bis: 99

Inhaltstypen

Action:
Spannung:
Traurigkeit:
Romantik:
Brutalität:
Magie:
Realität:
Humor:

Daten für Rezi-Suche.de

Blog benötigt: ja
Voraussetzungen: Auf Anfrage seitens des Rezensenten/Bloggers ist über BoD auch die Zusendung eines Print-Exemplars möglich.
Rezi-Kodex akzeptiert: ja
Anonyme Kontaktaufnahme: nein

Schreiben Sie uns

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account