VG Wort 3 Wege um als Autor zusaetzlich Geld zu verdienen

Drei Wege um als Autor:in Geld mit der VG Wort zu verdienen –Eine Anleitung

/

Du hast Bücher veröffentlicht und fragst dich, wie du an die Tantiemen kommst, wenn jemand dein Buch in einer Bibliothek ausleiht? Du betreibst einen eigenen Blog und möchtest gern die veröffentlichten Artikel monetarisieren? Ab und an erscheinen auch Artikel von dir in Zeitschriften?

In diesem Artikel erfährst du, wie du mithilfe der Verwertungsgesellschaft Wort (VG Wort) mehr Geld mit diesen drei Tätigkeiten verdienen kannst.

Was ist die VG Wort?

Die Verwertungsgesellschaft Wort ist ein rechtsfähiger Verein, der sich zur Aufgabe gemacht hat, Autor:innen und Verlagen dabei zu helfen, jene urheberrechtlichen Nutzungsrechte und Vergütungsansprüche zu vertreten, die der/die Einzelne nicht selbst verhandeln oder kassieren kann. Wie etwa für Kopien im Copyshop oder an Schulen, Leihe in Bibliotheken, Lesezirkel in Praxen, Hörspiele, Blogs und vieles mehr (siehe Punkt VII im verlinkten pdf). Die z.B. von Geräteherstellern, Ländern und Kommunen, Copyshops oder auch Hotels und anderen Entitäten vereinnahmten Gelder werden nach ausgehandelten Verteilungsplänen an Autor:innen und – teilweise – Verlage weitergeleitet. Als Selfpublisher:in kannst du zum Beispiel Geld bekommen, wenn dein Buch in Bibliotheken ausgeliehen wird, du einen Artikel für ein Magazin oder einen Blog schreibst.

Wie kann ich Geld von der VG Wort bekommen?

Um Gelder („Ausschüttung“) zu erhalten, musst du einen kostenlosen Wahrnehmungsvertrag mit der VG Wort abschließen. Spätestens bis zum 31.12 eines laufenden Jahres muss der Wahrnehmungsvertrag abgeschlossen sein, um für das laufende Jahr im Folgejahr Geld zu erhalten. Der Vertrag wird einmalig abgeschlossen, das heißt, diesen musst du nicht jährlich erneuern. Er ist jederzeit kündbar, verpflichtet zu nichts, und ist der erste Schritt Richtung künftiger Tantiemen.

VG Wort Registrierung als Autorin

Welche Verdienstmöglichkeiten habe ich?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten für dich, Geld von der VG Wort zu erhalten. Wir haben dir die drei wichtigsten für dich als Autor:in zusammengefasst. Schau dich im Meldeportal der VG Wort ruhig ausführlich um. Vielleicht kommt eine der anderen Ausschüttungen ebenfalls für dich infrage.

1. Bibliothekstantiemen

Dein Buch ist durch die ISBN und der Pflichtabgabe bei der Deutschen Nationalbibliothek in dem Register gelistet, auf das die VG Wort für Ausschüttungen zurückgreift. Aber wie gibt es jetzt für Ausleihen Geld?

Der Überblick über Ausleihen in Deutschland fehlt

Durch die föderale Struktur in Deutschland gibt es leider keine landesweite titelgenaue Ausleih-Statistik. So erhält die VG Wort nicht die kompletten Daten aller in Öffentlichen Bibliotheken ausgeliehenen Bücher, sondern berechnet auf der Basis von repräsentativen Statistiken wechselnder „Referenzbibliotheken“ die individuelle Ausschüttung. Die Ausleihzahlen aller 8000 Öffentlichen Bibliotheken und Titel-Statistiken der Refrenzbibliotheken der letzten drei Jahre werden addiert und gedrittelt und der Mittelwert bestimmt die Höhe der Ausschüttung.

Klingt ein bisschen unfair?
Stimmt: Autor:innen trommeln seit Jahren dafür, es genauer wissen zu wollen. Trotzdem kommt jetzt die gute Nachricht: Erstens erhält jede/r mit einer gedruckten Neuerscheinung einen „Sockelbetrag“, egal ob dein Titel einmal oder zehnmal verliehen wurde. Der liegt je nach Gesamthöhe der Bibliothekstantieme zwischen 85 und 120 Euro. Oben auf kommt die für dich berechnete Ausleih-Ausschüttung, und sogar ein Anteil aus der Kopie-Ausschüttung – denn natürlich wird auch in Bibliotheken aus Büchern kopiert.
Wenn du innerhalb der letzten drei Jahre kein Geld aus der Hauptausschüttung erhalten hast, kannst du an der Sonderausschüttung teilnehmen (dazu muss das entsprechende Formular fristgerecht ausgefüllt werden). Das ist auch spannend, falls du mal in Anthologien mitgemacht hast, oder eine Kurzgeschichte für eine Literaturzeitschrift geschrieben.

Hinweiskasten: Auf der Webseite der VG Wort heißt es zwar, dass du deine Titel nicht melden musst, wenn sie in den Genres Belletristik und Kinderbuch erschienen sind. Wir empfehlen dir trotzdem, einmal alle deine Titel einzugeben und zu prüfen, dass diese auch erfasst und mit deinem Account verknüpft sind.

Bibliothekstantiemen erhalten

  1. TOM-Portal
  2. Bibliothekstantieme
  3. Überprüfung in „Recherche in Titelanzeigen“, ob deine Titel vorhanden sind
  4. Wenn nicht, gehe auf „Titelanzeige“ und suche nach deinem Titel oder mithilfe deiner ISBN
  5. Sollte dein Buch nicht zu finden sein, überprüfe, ob die Deutsche Nationalbibliothek deine Pflichtexemplare erhalten hat
  6. Werk übernehmen

Bibliothekstantieme erhalten - Einblick in das Meldeformular der VG Wort

2. Zählpixel für Blogartikel: das METIS-System

Du hast einen Blogbeitrag veröffentlicht (oder möchtest zum Beispiel für uns einen Gastbeitrag schreiben)? Dann denke unbedingt daran, dir bei der VG Wort Zählpixel zu bestellen und diese in den Beitrag einzubetten. Denn nur in Deutschland ist es weltweit derzeit möglich, auch für Texte im Internet eine Tantieme zu erhalten!

  • Meldefähig sind Texte ab einem Mindestumfang von 1.800 Zeichen (inkl. Leerzeichen).
  • Gedichte sind vom Mindestumfang ausgenommen, das bedeutet, auch kürzere Lyrik kann gemeldet werden.
  • Der Zählpixel trackt die Aufrufe deines Blogartikels (natürlich anonymisiert, deine User werden nicht registriert).
  • Hat dieser mindestens 1.500 Aufrufe innerhalb eines Jahres erreicht, ist dein Blogbeitrag meldefähig und berechtigt, Tantiemen aus METIS (Meldungen von Texten im Internet) zu erhalten.
  • METIS wird auch eingesetzt bei Online-Zeitschriften oder Zeitungen. Sobald der Blogbeitrag die Mindestzugriffe erreicht hat, kannst du bis spätestens dem 31. Januar des Folgejahres deine Meldung über das Meldeportal der VG Wort melden.

Übrigens: Bei Beiträgen mit mehr als 10.000 Zeichen reichen 750 Zugriffe. Und das kannst du jedes Jahr wieder machen, wenn deine Blogartikel die Mindestzugriffe erreichen, egal in welchem Jahr sie erschienen sind.

Wie hoch ist die Vergütung für Blogbeiträge?

Die Höhe der Vergütung hängt von den Einnahmen der VG Wort ab und wie viele Autor:innen sich den Gesamttopf teilen müssen. Entsprechend variieren die individuellen Beträge und schwanken zwischen 30 und 45 Euro pro Artikel.
Übrigens: Hast du einen Gastartikel für eine andere Seite geschrieben, die aber keine Zählpixel einbaut, kannst du diesen in der „Sonderausschüttung METIS“ melden und wirst mit einer geringeren Vergütung je nach Anzahl der veröffentlichten Artikel in dem Jahr mithilfe der METIS Sonderausschüttung bezahlt.

Hier und hier erhältst du eine ausführliche Anleitung, wie du Zählpixel in deine Beiträge einbaust und die Meldungen durchführst.

Ausschüttungen für Blogbeiträge erhalten

  1. TOM-Portal
  2. METIS-Bereich
  3. Zählmarken
  4. Zählmarken recherchieren
  5. Nach Zählmarken suchen, die den Mindestzugriff erreicht haben
  6. Meldung durchführen (oder unter „Meine Meldungen“ und „Meldung erstellen“ die Meldung für einen Text ohne Zählpixel erstellen)

VG Wort Zaehlpixel bestellen

3. Ausschüttungen für Artikel

Du hast einen Artikel für eine Publikumszeitschrift im Printbereich geschrieben (z.B. für unser Mitgliedermagazin „der selfpublisher“)? Oder einen Artikel in einer (anerkannten) wissenschaftlichen Fachzeitschrift? Dann vergiss nicht diese Texte ebenfalls zu melden. Die Meldung muss bis spätestens 31. Januar des Folgejahres über das Online-Portal der VG Wort erfolgen. Für Artikel in Wissenschaftsmedien wird eine Pauschale ausgezahlt, für Presseartikel wird die Höhe nach deren Auflage, deiner Textmenge sowie der Verbreitung berechnet.

Ausschüttungen für Fachartikel erhalten

Wissenschaft

  1. TOM-Portal
  2. Wissenschaft
  3. z.B. Zeitschriftenbeitrag
  4. Titel der Zeitschrift suchen
  5. Zeitschrift auswählen und „Meldung manuell anlegen“ auswählen
  6. Formular ausfüllen
  7. Meldung absenden

Allgemeiner Artikel

  1. TOM-Portal
  2. Presse
  3. Presse-Repro
  4. Zeitschrift suchen und auswählen
  5. Meldung erstellen und absenden

VG Wort Fachartikel Gelder erhalten

Kostet die VG Wort etwas?

Nein. Der Wahrnehmungsvertrag ist kostenlos, kündbar, und verpflichtet zu nichts. Sobald du Geld von der VG Wort erhältst, wird dir ein prozentualer Anteil als Verwaltungskosten von deinen Ausschüttungen abgezogen (Im Jahr 2022 waren es 8,03 % + ein Entgelt für Inkassoleistung).

Wie kann man als Autor:in bei der VG Wort mitbestimmen?

Wahrnehmungsberechtigte können auch „Mitglied“ werden – sofern in drei aufeinander folgenden Jahren ein Mindestumsatz durch VG Wort Ausschüttungen von im Schnitt 400 Euro erreicht wurde.

Als Mitglied kannst du bei den jährlichen Mitgliedsversammlung mitverhandeln, abstimmen – oder alle vier Jahre dich als Kandidatin für den Verwaltungsrat aufstellen lassen, der stellvertretend für alle 750.000 registrierten Wahrnehmungsberechtigten die bilateralen Verhandlungen führt und Veränderungen vorbereitet, die die Mitglieder schließlich abstimmen.
Dass auch Autor:innen an den Versammlungen teilnehmen ist unglaublich wichtig, da die VG Wort die Rechte vieler verschiedener Parteien vertritt. Eine große Anzahl an Autor:innen, die sich für ihre Rechte einsetzen, sichert die Tantiemen und sorgt dafür, dass wir nicht vergessen werden.

Zusammenfassung: Was ist zu tun?

  1. Schließe einen kostenlosen Wahrnehmungsvertrag mit der VG Wort ab.
  2. Bist du Umsatzsteuerpflichtig, beachte folgendes Merkblatt der VG Wort.
  3. Beantrage Zählpixel und baue sie in deine Blogbeiträge ein.
  4. Füge deine Bücher für die Ausschüttung der Bibliothekstantiemen im VG Wort Portal hinzu. Denke bei Neu- oder Sonderauflagen (mit neuer ISBN) daran, auch diese hinzuzufügen.
  5. Wenn du für Zeitschriften (print oder online) Artikel geschrieben hast, melde diese entweder unter Wissenschaft (sofern es sich um eine anerkannte Fachzeitschrift handelt), oder unter Presse-/Reprografie.
  6. Melde deine Blogbeiträge, die den Mindestzugriff von 1.500 Aufrufen im Jahr erreicht haben, bis zum 31. Januar des Folgejahres.
  7. Melde auch deine ohne Zählpixel veröffentlichten Texte und E-Books im PDF und epub Format (kein amazon kdp), um von der METIS Sonderausschüttung gebrauch zu machen.
  8. Um an der Sonderausschüttung Bibliothekstantieme teilzunehmen, fülle rechtzeitig das dazu vorgesehene Formular aus (das nächste ist ab dem 01.10.2024 erhältlich).
  9. Im Juli und im Oktober des nächsten Jahres kannst du dich auf Geld freuen, denn die Hauptausschüttung erfolgt Ende Juni/Anfang Juli. Die METIS-Ausschüttung für deine Blogartikel erfolgt im September/Oktober.
  10. Du wirst bald 50? Informiere dich bei der VG Wort über einen nicht-rückzahlpflichtigen Zuschuss zur privaten Altersvorsorge (maximal 7.500 Euro).

Die VG Wort ist ein hochkomplexes Thema. In diesem Artikel haben wir dir deine Möglichkeiten und To Dos so einfach und knapp wie möglich zusammengefasst. Wenn du mehr Informationen brauchst, schau unbedingt bei den verlinkten Artikeln vorbei, die noch mehr in die Tiefe gehen.

Wir hoffen, dass wir dir deine Möglichkeiten, um mit der VG Wort Geld zu verdienen, etwas nähergebracht haben. Annette Wagner von der VG Wort hat für unsere Mitglieder ein Webinar gehalten, in dem sie die VG Wort noch einmal genauer vorstellt.

Wir LEBEN Bücher!

Du möchtest Teil der Gemeinschaft werden? Erfahre hier, was dir die Mitgliedschaft bringt!

Welche Fragen zur VG Wort sind bei dir noch offen? Hast du bereits Einnahmen mit der VG Wort erzielen können?


April Wynter Cover

April Wynter

April Wynter veröffentlicht nicht nur erfolgreich Bücher im Selfpublishing, sondern ist außerdem mit ihrem Unternehmen Spiegelwelt Media selbstständig. Sie unterstützt Solopreneure dabei sichtbar zu werden, sei es durch die eigene Webseite oder Social Media Marketing.

Erfahre mehr …

Danke an Nina George vom Netzwerk Autorenrechte für den Input zum Beitrag und die Korrekturen!

Alexa Gothe

Jetzt teilen auf:



Selfpublishing-News

Du möchtest keinen Blogbeitrag mehr verpassen? Dann melde dich für unsere Selfpublishing-News an und erhalte einmal im Monat ein Update, was es Neues in der Buchbranche gibt und lass dich über neue Artikel im Blog informieren. Als Willkommensgeschenk erhältst du außerdem die 10 ultimativen Erfolgsgeheimnisse unserer Mitglieder von uns.


Vorname:

E-Mail*:









Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

2 Antworten zu „Drei Wege um als Autor:in Geld mit der VG Wort zu verdienen –Eine Anleitung“

  1. Avatar von Rosemarie Schmitt

    Was für ein genialer Beitrag! Herzlichen Dank dafür, liebe April!
    Du glaubst nicht, wie sehr mir diese Informationen helfen! Sie sind im wahren Sinne des Wortes gewinnbringend!
    Die VG Wort ist großartig, doch wie du auch sagst, sehr komplex.
    Ich habe jahrelang Geld verschenkt, weil ich mich zwar bei der VG Wort angemeldet hatte, aber keine Ahnung hatte, was zu tun ist, damit ich meine Tantiemen auch bekomme.

    Dein Beitrag ist ein Gewinn! Nochmals, herzlichen Dank!
    Rosemarie

  2. […] Einen ausführlichen Artikel zum Thema Geld verdienen mit der VG Wort findest du im Blog des Selfpublisher-Verbandes. […]