Klappentext: An manchen Tagen, erscheint einem selbst der Tod mehr als attraktiv. Aber: Wer kann schon ahnen, dass der Tod das so wörtlich nimmt?
Mein Name ist Gold. Jack Gold. Ich bin Privatdetektiv. Einer von denen, die nicht wissen, wann sie aufhören sollten. Mein neuer Fall ist eher von der schrägen Sorte: Brave Bürger platzen vor Wut – und das meine ich wörtlich. Andere werden aus heiterem Himmel vom Blitz getroffen.
Aber welche Rolle spielen Boris Karloff und Bela Lugosi in dem Ganzen? Ich habe eine Spur, und der werde ich folgen. Egal wohin sie mich führt, egal wie weit ich gehen muss.
Bist du bereit?

»Zwei Fäuste für ein Halleluja« von N. Masche ist die erste Kurzgeschichte in der Fantasy-Noir-Reihe rund um Jack Gold, den Detektiv der Toten.


Zusätzliche Daten

Veröffentlichungsdatum: 06.09.2015
Umfang: 50 Seiten Seiten
ASIN: B01505ZK5E
Teil einer Serie: ja
Nummer in der Serie: 1
Im Selfpublishing veröffentlicht?: ja
Jugendbuch: nein
Geeignet ab: 16
Geeignet bis: 99
Verfügbar als:

  • E-Book (Mobi)


Inhaltstypen


Daten für Rezi-Suche.de

Rezensionsexemplare:

  • E-Book

Blog benötigt: nein
Rezi-Kodex akzeptiert: ja
Anonyme Kontaktaufnahme: nein