Untertitel: Allerlei Geschichten vom Urknall bis zum Gartenzwerg
Beschreibung: Vom (oft eingebildeten) Großen und Kleinen, vom Leben und Lieben, vom Scheitern und Aufstehen, von Lebensfreude und Genuss handeln die Geschichten gescheiterter und dennoch tapferer Helden, zweifelhafter Virtuosen und offensichtlicher Dilettanten. Da passt auch die Geschichte des Philosophen genau in den Rahmen, der die Frage stellt, “Wer hat geknallt?“ und stattdessen die Antwort über den Wertekanon der Drosophila Melanogaster von ihr höchst persönlich erhält.

Doch die meisten der vierzehn Kurzgeschichten, Mini- und Mikro-Stories in diesem Erzählband geben Antworten auf gar nicht gestellte Fragen – von amüsant über skurril bis nachdenklich.


Klappentext: Angesichts der galaktischen Ausmaße, die das Universum vom Urknall vor vielen Milliarden Jahren bis heute angenommen hat, mutet der thematische Bogen zum Gartenzwerg recht abenteuerlich an. Aber so ist nun mal der Mensch: Demut vor dem Großen, dem schier Unvorstellbaren ist seine Stärke nicht. Im Gegenteil, er ersinnt immer neue, kühne Theorien. Gleichzeitig aber sucht er Zuflucht im Kleinen, Über-schaubaren und Vertrauten und findet nicht einmal dort sein Paradies. Ja, große Fragen stellen und nicht beantworten können, dafür aber im Kleinen versagen – das sind die beiden wahren Seelen in unserer Brust.

Zusätzliche Daten

Veröffentlichungsdatum: 17.01.2016
Umfang: 140 Seiten
ASIN: B01BDIK6M4
ISBN: 9783739232591
Teil einer Serie: nein
Im Selfpublishing veröffentlicht?: ja
Jugendbuch: nein
Verfügbar als:

  • E-Book (Mobi)
  • E-Book (ePub)
  • Taschenbuch


Inhaltstypen


Daten für Rezi-Suche.de

Blog benötigt: nein
Rezi-Kodex akzeptiert: nein
Anonyme Kontaktaufnahme: nein