:
Beschreibung:

Der beste Familienroman des Autors Reinhard Skandera erzählt die Geschichte des Franz Unfried. Franz wandert gegen seinen Willen im Jahre 1904 mit der Familie aus dem zu Österreich-Ungarn gehörenden Sudetenland in die Industrieregion an Rhein und Ruhr aus. Er ist 14, muss mit dem Vater am Hochofen der Knesebeck Werke schuften, um die Ziele der Familie zu unterstützen. Durch Zufall lernt er die Fabrikantentochter Ariane Knesebeck kennen und Rochus von Malotki, den Sohn des Polizeipräsidenten der Provinz Rheinland. Sie ist ihm durch Ehrenwort der Familienoberhäupter versprochen. Nach dem Rausschmiss bei den Werken, heuern er und der Vater Joseph auf einem Binnendampfer an, der Richtung Rotterdam pendelt. Er lernt Maik kennen, der sein Freund wird und großen Einfluss auf ihn hat. Der Vater stirbt bei einem Verladeunfall, sodass Franz die Verantwortung für die Familie übernehmen muss. Er verliebt sich in Ariane, die jedoch inzwischen mit Rochus verlobt ist. Der Verdienst auf dem Schiff reicht nicht, um die Familie durchzubringen. Maik überredet ihn zum Zigarettenschmuggel. Rochus wird zum Leiter der Sondereinheit gegen den Schmuggel ernannt. Franz gerät mit dem Kartellboss Richter aneinander. Die Familie muss fliehen, da auch sie bedroht wird. Ariane Knesebeck überwirft sich mit dem Vater, der sie aus dem Haus verweist. Franz gerät in höchste Gefahr. Maik verfolgt inzwischen eigene Pläne, die er mit allen Mittel zu realisieren versucht. Die Gemengelage zwischen den vier jungen Leuten spitzt sich dramatisch zu.

Martha Zorn, die ehemalige Geliebte des Bruders von Arianes Vater, wird in die immer dramatischere Geschichte hineingezogen. Sie lebt allein und führt ein bekanntes Schneideratelier. Da sie sich von den meisten Frauen der Zeit sehr unterscheidet, wird sie misstrauisch beäugt. Der Roman erzählt eine Geschichte von der Suche nach dem Glück, die mit Träumen beginnt. Irgendwann kommt sie in der Realität an. Trotz aller Widerstände bietet die Industriegesellschaft dem armen Teil der Menschen Chancen. Es bedarf Mut und Kampfgeist, um sie zu nutzen.

Es ist auch ein Gesellschaftsroman, der die Lebensbedingungen der Menschen nach der Jahrhundertwende im deutschen Kaiserreich zeigt. Die Startchancen jungen Menschen waren absolut unterschiedlich. Kinder des Adels und des vermögenden Bürgertums mussten nur durch die Türen gehen, die man ihnen öffnete. Arbeiterkinder, die der Anhängigkeit und Armut entfliehen wollten, mussten für ein unabhängiges Leben hart kämpfen.


Klappentext: Die Geschichte beschreibt eindrucksvoll das Schicksal von Franz Unfried zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Er muss mit den Eltern gegen seinen Willen die Heimat verlassen. In der Großstadt platzen seine Träume. Im Gegenteil aufgrund eines tragischen Ereignisses muss er eine Verantwortung übernehmen, die so schwer wiegt wie ein Himmel.
Das belastete Verhältnis zum Vater belastet ihn sehr. Leser erleben die Katharsis eines jungen Mannes zu Zeiten des Deutschen Kaiserreiches.

Zusätzliche Daten

Veröffentlichungsdatum: 01.08.2021
Umfang: 373 Seiten Seiten
ASIN: B096Y7PXYV
ISBN: 978-3-00-069168-3
Teil einer Serie: nein
Im Selfpublishing veröffentlicht?: ja
Jugendbuch: nein
Geeignet ab: 12

Inhaltstypen

Action:
Spannung:
Traurigkeit:
Romantik:
Brutalität:
Blut:
Magie:
Realität:
Humor:
Lokalkolorit:

Daten für Rezi-Suche.de

Blog benötigt: ja
Voraussetzungen: Außer auf dem Blog muss die Rezension auf Amazon und Lovelybooks veröffentlicht werden. Gerne auch auf weiteren Plattformen.
Rezi-Kodex akzeptiert: ja
Anonyme Kontaktaufnahme: nein

Schreiben Sie uns

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account