:
Beschreibung: Todeszone: Berlin ist kein Zombie-Roman im eigentlichen Sinne. Die betroffenen verlieren zwar die Kontrolle über sich, scheinen sich geistig und körperlich zurückzuentwickeln. Außerdem verfallen sie in eine für außenstehende sinnlose Raserei. Aber letztlich sind diese Menschen nicht tot. Sie lechzen nicht nach Blut oder haben das Verlangen ihren „Keim“ weiterzugeben. Es besteht also durchaus die Hoffnung auf Heilung.

Klappentext: Die Gesteinsprobe eines Asteroiden, die mit einer chinesischen Sonde zurück zur Erde gelangt, verwandelt Millionen Berliner in wilde Bestien und lässt die ganze Stadt im Chaos versinken. Nur wenige Menschen haben das Glück, nicht »erleuchtet« zu werden – darunter ein Team des Kommando Spezialkräfte, das zur Sicherung der Landestelle ausgeschickt wurde. Sich wiederholende elektromagnetische Impulse verhindern das Eindringen von außen in die Todeszone: Berlin. Nur Hauptfeldwebel Haase und seinen Männern kann es gelingen, die Bedrohung auszuschalten. Dafür müssen sie nach dem Absturz ihres Helikopters jedoch zu Fuß quer durch Berlin und an Tausenden von mordlüsternen Kreaturen vorbei, um bis zum Landeplatz der Sonde vorzudringen.

Zusätzliche Daten

Veröffentlichungsdatum: 23.10.2019
Umfang: 372 Seiten
ASIN: B07Z62214Z
ISBN: 978-1070838342
Teil einer Serie: nein
Im Selfpublishing veröffentlicht?: ja
Jugendbuch: nein

Inhaltstypen

Action:
Spannung:
Traurigkeit:
Brutalität:
Blut:
Realität:
Humor:
Lokalkolorit:

Daten für Rezi-Suche.de

Blog benötigt: nein
Rezi-Kodex akzeptiert: ja
Anonyme Kontaktaufnahme: nein

Schreiben Sie uns

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account