Untertitel: Fünf Fragen, jenseits aller praktischen und finanziellen Erwägungen, die sich jeder stellen sollte, der unsere gebaute Umwelt mitgestalten will
:
Beschreibung: Häufig lässt uns der Blick auf unsere Stadtlandschaften, auf unsere gebaute Umwelt ziemlich
ratlos zurück.
– Warum zeigt die weiß verputzte Wand des erst
wenige Jahre alten Neubaus so viele hässliche
dunkelgraue Flecken?
– Warum sehen die Fenster an so vielen Gebäuden
so kahl und trostlos aus, einfach nur wie dunkle
Löcher in der Wand?
– Was haben die sich eigentlich dabei gedacht,
als sie in den 70er Jahren diese seltsam
abgeschrägten Formen gebaut haben?
– Und was soll die Farbkombination orange
und braun?
Vieles scheint überhaupt nicht miteinander zu harmonieren und hat uns auch kaum noch etwas zu sagen.

Der Autor dieses Buches ist davon überzeugt, dass
das nicht so sein muss, dass auch heute wieder eine
harmonische und beglückende Baukultur entstehen
könnte, gegenüber der die Bewohner Stolz und eine
tiefe Verbundenheit empfinden würden.
Die verführerische Schönheit, die gebaute Magie
früherer Zeiten, wie sie in Venedig, Isfahan oder
Paris noch erhalten ist, wird heute aufwändig konserviert. Auch heute könnten wieder ästhetisch
ebenso überzeugende und stimmige Häuser und
Städte entstehen und zwar nicht als historisierende
Kopien sondern als zeitgemäße Neuschöpfungen.
Auf die Frage wie das gelingen könnte, versucht
dieses Buch eine Antwort zu geben.



Zusätzliche Daten

Genre: Sachbuch
Veröffentlichungsdatum: 12.04.2022
Umfang: 120 Seiten
ISBN: 978-3-9824334-0-0
Teil einer Serie: nein
Im Selfpublishing veröffentlicht?: ja
Jugendbuch: nein
Geeignet ab: 16
Geeignet bis: 99

Inhaltstypen


Daten für Rezi-Suche.de

Blog benötigt: nein
Rezi-Kodex akzeptiert: nein
Anonyme Kontaktaufnahme: nein

Schreiben Sie uns

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account