Untertitel: „Goldküste“ – eine Novelle von Karin Lüppen
:
Beschreibung: Worum geht es in „Goldküste“ von Karin Lüppen? Reedereichef Edmund Kuper hat an einem windigen Herbsttag ein rätselhaftes Geschäft mit dem Bürgermeister der Nordseeinsel Kummeroog, dem Kurdirektor und dem Sprecher der Vermieter verabredet. Dieses führt sie zweifellos zu einem wahren Wirtschaftswunder auf dem vormals so öden Eiland. Geht dabei alles mit rechten Dingen zu? Lokalredakteur Manfred Heidemeyer glaubt jedenfalls, einer ganz großen Sache auf der Spur zu sein, in die sogar die Spitze der Kreisverwaltung verstrickt ist. Aber bevor er seine Enthüllungsstory schreiben kann, geschieht Unfassbares im Büro von Edmund Kuper.

Die Orte und Personen in dieser Geschichte gibt es nicht – trotzdem ist längst nicht alles erfunden.

Mehr dazu in einem Video: http://karin-lueppen.de/video-zum-buch/


Klappentext: Was ist das für ein Geheimnis, das Reedereichef Edmund Kuper an einem windigen Herbsttag mit dem Bürgermeister der Nordseeinsel Kummeroog, dem Kurdirektor und dem Sprecher der Vermieter verabredet? Nicht nur für seine Sekretärin Erika Halwasser sind die Geschäfte rätselhaft. Dabei führen sie zweifellos zu einem wahren Wirtschaftswunder auf dem vormals so öden Eiland.

Geht dabei alles mit rechten Dingen zu? Lokalredakteur Manfred Heidemeyer glaubt jedenfalls, einer ganz großen Sache auf der Spur zu sein, in die sogar die Spitze der Kreisverwaltung verstrickt ist. Aber bevor er seine Enthüllungsstory schreiben kann, geschieht Unfassbares im Büro von Edmund Kuper.


Zusätzliche Daten

Umfang: 384 Seiten
ISBN: ISBN 978-3-7386-4604-7
Teil einer Serie: nein
Im Selfpublishing veröffentlicht?: ja
Jugendbuch: nein
Verfügbar als:

  • E-Book (ePub)
  • Taschenbuch


Inhaltstypen

Action:
Spannung:
Traurigkeit:
Romantik:
Erotik:
Brutalität:
Magie:
Realität:
Humor:
Lokalkolorit:

Daten für Rezi-Suche.de

Blog benötigt: nein
Rezi-Kodex akzeptiert: nein
Anonyme Kontaktaufnahme: nein