:
Beschreibung: Mord am Pixelstrich

Pixelstrich wird von vielen Fotografen die Flößerbrücke im Ostend genannt. Denn dort stehen fast jeden Abend viele Fotografen mit ihren Stativen, um die Skyline bei Sonnenuntergang oder in der blauen Stunde zu fotografieren. Unterhalb dieser Brücke wird eines frühen Morgens Fabian Hess, ein ambitionierter Landschafts- und Architekturfotograf, ermordet aufgefunden. Seine Fotoausrüstung scheint auf den ersten Eindruck hin vollständig bis auf die Tatsache, dass sämtliche Speicherkarten in der Kamera und auch im Fotorucksack verschwunden sind, obwohl Hess am Vorabend mit einigen Fotografenfreunden der Gruppe „Pixel und Gebabbel“ auf einer Fototour im Bahnhofsviertel unterwegs war. Wieder übernimmt Kriminalhauptkommissar Yunus Abbas mit seinem Team den Fall und sieht darin zunächst ein mögliches Mordmotiv: Hat Hess etwa etwas fotografiert, das er besser nicht hätte aufnehmen sollen? Die Auswertung seines Computers weist jedoch noch in eine andere Richtung. Hess war auf einem Dating-Portal für Schwulegemeldet. War etwa sein letzter Dating-Partner zugleich sein Mörder? Aber je weiter die mühsamen Ermittlungen voranschreiten, desto verworrener wird der Fall, und plötzlich ist nichts mehr, wie es scheint …


Klappentext: Ein schwuler Fotograf wird ermordet in der Nähe der Flößerbrücke aufgefunden, die Speicherkarten in seiner Kamera sind verschwunden. Hat er etwa vor seinem Tod etwas fotografiert, das er besser nicht hätte aufnehmen sollen?

Zusätzliche Daten

Veröffentlichungsdatum: 07.11.2019
Umfang: 248 Seiten
ASIN: B08156BL57
ISBN: 9781696211338
Teil einer Serie: ja
Nummer in der Serie: 2
Im Selfpublishing veröffentlicht?: ja
Jugendbuch: nein

Inhaltstypen

Action:
Spannung:
Traurigkeit:
Romantik:
Erotik:
Brutalität:
Blut:
Realität:
Humor:
Lokalkolorit:

Daten für Rezi-Suche.de

Blog benötigt: nein
Rezi-Kodex akzeptiert: ja
Anonyme Kontaktaufnahme: nein

Schreiben Sie uns

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account