Untertitel: Wie ich meinen Vater und seinen Glauben besiegte
:
Beschreibung: “Talaq”, sagte er, als lese er aus seinem arabischen Buch vor. “Frau, ich verstoße dich.”
Meine Mutter sah auf. Ihre großen Augen lagen in seinem Blick. Meine schöne Mutter, ihr Gesicht ganz bleich.
“Talaq”, sagte er wieder. “Ich verstoße dich, Lorin.”
“Nein”, flüsterte sie. “Das kannst du nicht tun. Die Kinder – “
“Talaq, verlasse mein Haus, verlasse deine Kinder.”

Ich bin Leyla. – Am Anfang des Buches komme ich in den Kindergarten, eine kleine Kurdin aus Erbil im Nordirak. Mein Vater ist alt und ein strenggläubiger Muslim, meine Mutter ist jung und hübsch. Als er die Scheidung gegen sie ausspricht – das dreimalige Talaq – muss sie ohne ihre Kinder das Haus verlassen. So ist es üblich im Islam, denn die Kinder gehören dem Mann.
Wo mein Leben in meiner Erinnerung anfängt, beginnt es wie ein deutsches Märchen. So viel habe ich in dem Märchen Aschenputtel von mir gefunden, dass ich denke, mein kurdisches Leben ist nichts anders als ein deutsches Märchen, das man den Kindern erzählt, damit sie sich fürchten.
Und doch bin ich ein Mädchen von Millionen, denn dort wo ich herkomme, ist jedes Mädchen ein Aschenputtel. Das glückliche Ende des Märchens – davon träumen sie vergeblich. Und ihr Märchenprinz – das ist ein Mann, der sie nicht schlägt.

Ich werde erzählen, wie ich versucht habe, meinen Vater und seinen Gott zu verstehen. Es macht mir ein wenig Angst, darüber zu schreiben – das sollten Sie wissen. In diesem Buch ist deshalb alles von mir, nur mein Name fehlt.



Zusätzliche Daten

Genre: Biografien
Umfang: 257 Seiten
ASIN: B086CXP26S
Teil einer Serie: nein
Im Selfpublishing veröffentlicht?: ja
Jugendbuch: nein

Inhaltstypen

Action:
Spannung:
Traurigkeit:
Romantik:
Brutalität:
Blut:
Realität:
Humor:
Lokalkolorit:

Daten für Rezi-Suche.de

Blog benötigt: nein
Rezi-Kodex akzeptiert: nein
Anonyme Kontaktaufnahme: nein

Schreiben Sie uns

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account