Emilia schließt eine Tür

Emilia_Brigitte_Halenta_600
Beschreibung: Es sind die Zwänge im Kopf, die uns in Ketten legen, sie entscheiden, ob wir unser Leben überwiegend autonom oder überwiegend angepasst führen können. Die beiden Protagonisten des Romans, der fünfundvierzigjährige Psychologe Paavo Kindermann und die zwanzig Jahre ältere Dame der Gesellschaft Emilia Engelbrecht wären einander nie begegnet, wenn Emilia nicht straffällig geworden wäre. In der Strafvollzugsanstalt stehen sie sich als Untersuchungsgefangene und Gefängnispsychologe gegenüber. Auf ihre Weise sind beide Meister in der Anpassung. Ohne es zu wollen, befreien sie einander aus dem inneren Gefängnis ihrer Abhängigkeiten. Paavo kann endlich seine Phantasiewelt verlassen und ein selbstbestimmteres Leben in der Realität führen, und Emilia ist im Gefängnis freier, als sie es draußen je war, weil sie endlich Zugang zu einem großen Teil ihres abgespaltenen Selbst gefunden hat. Indem Paavo das Leben der Emilia Engelbrecht nicht einfach nur nacherzählt, sondern erzählend nach der Wahrheit sucht, wird das Zufällige an Emilias Tat zur Notwendigkeit.

Klappentext: Der Roman setzt sich mit der zentralen Frage nach der inneren Freiheit des Menschen auseinander: Wie frei sind wir wirklich in unseren Entscheidungen, und inwieweit ist das, was wir unser Leben oder gar unser Schicksal nennen, das Ergebnis unserer Wahlen, die ihrerseits auf unbewussten Identifizierungen beruhen.

Paavo: „Ich weiß auch nicht, was das eigentlich ist, mein Leben. Autonome Entscheidungen, aus denen ich mir ein Leben hätte aufbauen können, das ganz allein mir gehörte, habe ich nur wenige getroffen. Das Leben, das ich gelebt habe, gehörte meiner Mutter und in ihrer Nachfolge Betty und den Kindern. Ihretwegen sitze ich hier seit zwanzig Jahren auf demselben Stuhl.“
Emilia: „Sie meinen, ich hätte mein Leben verpasst. Kann sein. Aber Lulo war da und sagte, was er von mir wollte. Ich habe schon verstanden, dass er nicht mehr ohne mich leben konnte. Und ich hatte mich eingerichtet.“


Zusätzliche Daten

Veröffentlichungsdatum: 20. 7-. 2-17
Umfang: 387 Seiten Seiten
ISBN: 9783743900271
Leseprobe (Link):
Teil einer Serie: nein
Im Selfpublishing veröffentlicht?: ja
Jugendbuch: nein
Verfügbar als:
  • E-Book (Mobi)
  • E-Book (ePub)
  • Taschenbuch
  • Hardcover


Inhaltstypen

Action:
Spannung:
Traurigkeit:
Romantik:
Erotik:
Brutalität:
Blut:
Magie:
Realität:
Humor:
Lokalkolorit:

Daten für Rezi-Suche.de

Rezensionsexemplare:
  • E-Book
  • Taschenbuch
  • Hardcover

Blog benötigt: nein
Voraussetzungen: keine außer Interesse und Sachverstand
Rezi-Kodex akzeptiert: ja
Anonyme Kontaktaufnahme: ja

Schreiben Sie uns

Sende...

Mit Kennwort einloggen

oder    

Forgot your details?