Beschreibung: Der Roman geht von der Fiktion aus, der amtierende Papst (Leo XV) wäre ein Österreicher. Der Weltjugendtag steht an und Papst Leo besucht sein Heimatland. Im Vorfeld des Besuches enthüllt ein Journalist, dass die Ärztin, Dr. Katharina Forstreiter-Bender, eine Schwester des Papstes ist. Bislang wurde immer nur von seiner Schwester Maria, einer Klosterschwester, berichtet. Katharina passt allerdings auch weniger ins päpstliche Bild: sie hat eine uneheliche Tochter, ist geschieden und glücklich wieder verheiratet. Der Pontifex zeigt sich über diese Enthüllung nicht erbaut, besteht nun aber auf einem gemeinsamen öffentlichen Auftritt. Katharina stellt Bedingungen, stimmt aber letztendlich zu. Das Zusammentreffen der ungleichen Geschwister verläuft nicht besonders harmonisch, doch eine peinliche Unpässlichkeit zwingt den Heiligen Vater dazu, die ärztliche Hilfe seiner Schwester in Anspruch zu nehmen. Dank ihrer Hilfe kann er das Besuchsprogramm ordnungsgemäß absolvieren und Wien dem Protokoll entsprechend zu verlassen – er kehrt jedoch inkognito zurück, um sich bei Katharina einer besonderen Allergie-Therapie zu unterziehen. In diesen Tagen prallen höchst unterschiedliche Standpunkte aufeinander und längst Vergangenes kommt wieder hoch. Dann konfrontiert Katharina Seine Heiligkeit mit zwei Menschen, die in ihrer beider Leben eine entscheidende Rolle gespielt haben: dem reformeifrigen Dechant Clemens, der der Vater ihrer Tochter ist, und Leos Jugendliebe, Erika … Ein heiterer Gesellschaftsroman an dem nicht nur kirchenkritische Geister ihre Freude haben werden.

Klappentext: Der Roman geht von der Fiktion aus, der amtierende Papst
(Leo XV) wäre ein Österreicher.
Der Weltjugendtag steht an und Papst Leo besucht sein Heimatland.
Im Vorfeld des Besuches enthüllt ein Journalist, dass die Ärztin, Dr. Katharina Forstreiter-Bender, eine Schwester des Papstes ist. Bislang wurde immer nur von seiner Schwester Maria, einer Klosterschwester, berichtet.
Katharina passt allerdings auch weniger ins päpstliche Bild: sie hat eine uneheliche Tochter, ist geschieden und glücklich wieder verheiratet.
Der Pontifex zeigt sich über diese Enthüllung nicht erbaut, besteht nun aber auf einem gemeinsamen öffentlichen Auftritt.
Katharina stellt Bedingungen, stimmt aber letztendlich zu.
Das Zusammentreffen der ungleichen Geschwister verläuft nicht besonders harmonisch, doch eine peinliche Unpässlichkeit zwingt den Heiligen Vater dazu, die ärztliche Hilfe seiner Schwester in Anspruch zu nehmen. Dank ihrer Hilfe kann er das Besuchsprogramm ordnungsgemäß absolvieren und Wien dem Protokoll entsprechend zu verlassen – er kehrt jedoch inkognito zurück, um sich bei Katharina einer besonderen Allergie-Therapie zu unterziehen.
In diesen Tagen prallen höchst unterschiedliche Standpunkte aufeinander und längst Vergangenes kommt wieder hoch.
Dann konfrontiert Katharina Seine Heiligkeit mit zwei Menschen, die in ihrer beider Leben eine entscheidende Rolle gespielt haben: dem reformeifrigen Dechant Clemens, der der Vater ihrer Tochter ist, und Leos Jugendliebe, Erika …
Ein heiterer Gesellschaftsroman an dem nicht nur kirchenkritische Geister ihre Freude haben werden.

Zusätzliche Daten

Veröffentlichungsdatum: 04.10.2012
Umfang: 146 Seiten
ASIN: B009K72GK6
ISBN: 9783950347814
Teil einer Serie: nein
Im Selfpublishing veröffentlicht?: ja
Jugendbuch: nein

Inhaltstypen

Spannung:
Traurigkeit:
Romantik:
Realität:
Humor:
Lokalkolorit:

Daten für Rezi-Suche.de

Blog benötigt: nein
Rezi-Kodex akzeptiert: ja
Anonyme Kontaktaufnahme: nein

Schreiben Sie uns

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account