Klappentext: Schon Diogenes, der griechische Philosoph, wusste im 4. Jahrhundert vor Christus: “Gehen löst Probleme.” Gehen setzt die Gedanken in Gang. Das kann sich als eine Art Problemlösung erweisen: Man kann in sich gehen, in einer Sache aufgehen, man kann aus sich herausgehen oder einfach nur ein Stück weit gehen. Beim Gehen kommt der Körper in Bewegung – und der Geist! Ohne Ablenkung durch permanentes Zur-Verfügung-stehen-Müssen, ohne unentwegtes Bereit- und Vernetztsein kann der Geist ein paar Gänge herunterschalten. Endlich ist er in der Lage, einen Gedanken zu Ende zu formulieren – ihn zu Ende zu denken! Meist beruhigen wir uns, wenn wir zu Ende denken können, selbst wenn dabei noch kein Ergebnis in Sicht gerät. Wer das Gehen in sein Leben lässt, geht oft auch im übertragenen Sinn weiter: geht tiefer. Oder auf ein anderes Ziel zu, eine neue Lebensweise. Oder er geht weg. Von diesen Möglichkeiten handelt „Beim Gehen geht was“.

Zusätzliche Daten

Veröffentlichungsdatum:
Umfang: etwa 30 Seiten Seiten
ASIN: B00W21CVJI
Teil einer Serie: nein
Im Selfpublishing veröffentlicht?: ja
Jugendbuch: nein
Verfügbar als:

  • E-Book (Mobi)
  • E-Book (ePub)


Inhaltstypen

Realität:

Daten für Rezi-Suche.de

Rezensionsexemplare:

  • E-Book

Blog benötigt: ja
Rezi-Kodex akzeptiert: ja
Anonyme Kontaktaufnahme: ja