Untertitel: Nigra sum sed formosa
Beschreibung: Eine spannende Geschichte vom Jakobsweg. Ehepaar wird in ungeahnte kriminelle Machenschaften hereingezogen und erlebt den Pilgerweg von einer ganz anderen Seite. Und auch ihre Tochter Anna kommt nach Ihrem Fund einer Schwarzen Madonna bei Ausgrabungen in Konstanz in einen Strudel von Gewalt, Gier und klösterlichen Abgründen.

Klappentext: Wenn Sie demnächst vorhaben, den Jakobsweg zu gehen, dann sollten Sie dieses Buch nicht lesen. Es kann sein, dass Sie am Ende von Ihrem Vorhaben zurücktreten. Zu gefährlich wird es Ihnen erscheinen, gefährlich für Leib und Seele. Sollten Sie schon den Jakobsweg gegangen sein, dann werden Sie in diesem Buch vieles wiedererkennen, an Klöstern, Kirchen und Städten. Vielleicht haben Sie ähnliche Erfahrungen gemacht, wie Franz und Sarah, die sich einen Traum erfüllten und begannen, den Weg zu pilgern. Eines Tages laufen sie einfach los und lassen alles hinter sich. Nicht für immer. Nur für eine bestimmte Zeit. Alles geht gut, bis sie im Kloster Beuron im Donautal übernachten. Nach einem heftigen Streit im Refektorium nimmt Franz ein Heft an sich, das ein Mönch bei seinem überstürzten Aufbruch liegen ließ. Er will es ihm am nächsten Morgen zurückgeben. Doch der Mönch wird in der gleichen Nacht ermordet. Der Albtraum beginnt.

Zusätzliche Daten

Genre: Krimi
Veröffentlichungsdatum: 11.12.2014
Umfang: 264 Seiten
ASIN: ISBN-10: 3732309665
ISBN: 9783732309665
Teil einer Serie: ja
Nummer in der Serie: 1
Im Selfpublishing veröffentlicht?: ja
Jugendbuch: nein
Geeignet ab: 16
Geeignet bis: 99

Inhaltstypen

Action:
Spannung:
Traurigkeit:
Romantik:
Brutalität:
Blut:
Realität:
Humor:
Lokalkolorit:

Daten für Rezi-Suche.de

Blog benötigt: ja
Rezi-Kodex akzeptiert: ja
Anonyme Kontaktaufnahme: nein

Schreiben Sie uns

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account